Skip to main content

Finde jetzt die besten Carsharing Anbieter im Vergleich

ShareNow – die Zukunft hat begonnen

ShareNow Carsharing

ShareNow Carsharing

Mit der neuen App „Share Now“ werden die Dienste von car2go und DriveNow zusammengefasst und koordiniert. Damit wird Wien weltweit die erste ShareNow Stadt mit einer gemeinsamen App für alle Nutzer und das Geschäftsgebiet soll in Zukunft noch deutlich vergrößert werden.
Bereits zu Beginn des Jahres hatten Daimler und BMW bekanntgegeben, dass sie beabsichtigen, ihre Mobildienstleistungen zu fusionieren.

„Die gemeinsame Smartphone-App ist der zentrale Schritt der Fusion von car2go und DriveNow. Die Wienerinnen und Wiener profitieren mit dem digitalen Alleskönner von einer größeren Auswahl an Fahrzeugmodellen, einer höheren Verfügbarkeit und mehr ShareNow Städten in Europa“, erklärt der CEO von ShareNow, Oliver Reppert: „Wir freuen uns, dass Wien die erste ShareNow Stadt ist, in der unsere neue App vollumfänglich allen Kunden zur Verfügung steht. Damit ist Wien perfekt für eine nachhaltige Mobilitätszukunft gerüstet.“

Seit 19. November sind die beiden Carsharing-Dienste car2go und DriveNow unter einer App, nämlich ShareNow zu buchen. Ab diesem Zeitpunkt können von den Wiener Kundinnen und Kunden alle 1.500 Fahrzeuge der Marken BMW, Mercedes-Benz, Mini und smart von ShareDown über die neue App anmieten. Die Funktionen der beiden ehemaligen Apps von car2go sowie DriveNow werden durch die neue App in einer gemeinsamen Lösung und unter einer neuen Webadresse gebündelt: share-now.com.

Warum ShareNow?

Das Prinzip der Sharing Economy wurde von den Autoherstellern schon vor längerer Zeit übernommen und sie haben es nie bereut. Denn es geht nicht mehr in erster Linie darum, ein Auto zu besitzen, sondern es möglichst problemlos und flexibel zu nutzen.

Dank ShareNow kann man, wie schon mit car2go und DriveNow, auf traditionelle Autovermietungen verzichten, da einem überall rund um die Uhr ein freies Auto zur Verfügung steht, das man kostenlos auf der Straße wieder abstellen kann. Autoschlüssel und Schlüsselkarten sind nicht mehr notwendig, denn mit Hilfe der App läßt sich das Auto in weniger als 3 Sekunden aufschliessen – das grenzt an Magie.
„Carsharing ist ein wichtiger Teil der Mobilitätswelt – einer Welt in rasantem Wandel – und ShareNow ist eine geniale Antwort darauf.“ (…) Oliver Reppert, CEO von ShareNow

Die Zukunft gehört uns

Das Auto der Zukunft soll den Menschen auf vielen Ebenen Freiheit vermitteln. Sie sollen sich auf den Weg machen, wann und mit welchem Auto sie wollen, parken, wie es für sie am günstigsten ist und nur das bezahlen, was sie wirklich brauchen.

Das Auto der Zukunft soll gemeinsam genutzt werden, elektrisch, vernetzt und autonom sein.
ShareNow ist auf dem Weg, diese Vision zu realisieren, dank Business Intelligence und Demand-Prediction.

Definition einer gemeinsamen Preisstruktur und Geschäftsgebietes

Das Geschäftsgebiet in Wien soll vergrößert werden und die Preise im Zuge der Produktintegration ab 19. November vereinheitlicht: die bekannten flexiblen Minutenpreise gelten dann auch für die Fahrzeuge von BMW und Mini.

102 Quadratkilometer soll das künftige Geschäftsgebiet in Wien umfassen, das bedeutet im Vergleich zum ehemaligen car2go-Gebiet eine Vergrößerung von 8 Prozent, im Vergleich zum DriveNow-Gebiet sogar von 18 Prozent.

Verwendung der alten App und Rebranding der Fahrzeuge

Die car2go-App wird ab 12.11. zur neuen ShareNow-App umgewandelt und steht als solche weiterhin kostenfrei im Google Play Store bzw. Apple App Store zur Verfügung.Wenn auf dem Smartphone automatische Updates aktiviert sind, aktualisiert sich die ehemalige car2go-App selbstständig auf die neue ShareNow-App.
Ab dem 19. November bekommen die Kundinnen und Kunden in Wien, die bisher ausschließlich bei DriveNow angemeldet waren, beim Öffnen der DriveNow-App einen Link direkt zum Download der ShareNow-App im Store des jeweiligen Betriebssystems angezeigt. Nach der Installation können sie sich mit ihren bisherigen DriveNow-Zugangsdaten in der ShareNow-App einloggen. Eine erneute Registrierung ist nicht notwendig.

Dem finalen Schritt der ShareNow-Produktintegration in Wien wird das sukzessive Rebranding der Fahrzeuge, die nach und nach mit den neuen Designs ausgestattet werden, folgen.

Das neue Car-Branding soll bei allen Fahrzeugmarken der Marken BMW, Mercedes-Benz, Mini und Smart die Wiedererkennung erhöhen.

2020 soll auch eine Kampagne starten, die die Kunden in den Mittelpunkt stellt: „Im Zentrum steht unser Versprechen an unsere Kunden, ihre persönliche Freiheit zu erweitern.“ Raphael Stange, Chief Marketing and Sales Officer bei ShareNow.

Unter anderem soll eine neue Bildsprache dem Betrachter eine lebendige und positive Welt erschliessen. „Unser neuer Look ist geprägt von spannenden, spontanen Perspektiven und einer intensiven Farbgebung. Statt der Autos stehen unsere Kunden im Vordergrund“, erklärt Philip Stangner, Head of Brand @ Social. Entwickelt wurde der neue Markenauftritt von der Hamburger Kreativagentur Jung von Matt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *