Skip to main content

Finde jetzt die besten Carsharing Anbieter im Vergleich

Das sind die besten Vorteile beim Carsharing

Carsharing Vorteile im Detail

Carsharing Vorteile im Detail

Für viele Menschen steht beim Carsharing der finanzielle Aspekt im Vordergrund: warum soll ich mir für mehrere tausend Euro ein eigenes Auto kaufen, wenn ich für wenige Euro pro Tag ein fremdes Auto mieten kann? Dabei kann man vor allem dann, wenn man etwa auf Grund des Jobs auf ständige Mobilität angewiesen ist, durchaus mit einem eigenen Fahrzeug besser beraten sein. Auch dies kann dann jedoch über privates Carsharing und bestimmte Anbieter kurzfristig und kurzzeitig vermietet werden.

Auch der Umweltgedanke ist bei vielen Nutzern von Carsharing vorhanden. Autos sind nicht nur teuer im Unterhalt, sondern sie benötigen auch eine Menge an Energie in der Produktion – vom CO2 Ausstoß ganz zu schweigen. Carsharing kann hier dabei helfen, nachhaltiger zu leben und den eigenen ökologischen Fußabdruck deutlich zu verbessern. So müssen weniger Autos produziert werden und man nutzt die vorhanden Ressourcen in der Gesellschaft deutlich effizienter.

Aber Carsharing hat noch weitere Vorteile! Dazu gehört vor allem die Tatsache, dass Autos bei gewerblichem Carsharing vom Anbieter immer in einem hervorragenden Zustand gehalten werden müssen. In der Folge muss man sich über den technischen Zustand des Autos, dessen Wartung und auch die Verfügbarkeit keine Gedanken mehr machen. Wie gestalten sich die Vorteile aber im Detail? In diesem Beitrag zeigt unsere Redaktion die wichtigsten Vorteile rund um Carsharing.

Geldersparnis – Geld sparen mit Carsharing

Insbesondere die finanziellen Vorteile beim Carsharing sind natürlich attraktiv. Wer gerade aus dem Studium kommt oder keinen gut bezahlten Job hat, der kann sich ein eigenes Fahrzeug oftmals nicht ohne Probleme leisten. Sich für ein KFZ zu verschulden, macht dabei auch finanziell wenig Sinn und es besteht die Gefahr, dass man durch die Kreditzinsen in die langfristige Schuldenfalle rutscht. Nicht nur die Anschaffung eines Automobils ist teuer, sondern auch der Unterhalt durch Steuern und Versicherung.

Carsharing, also das kurzfristige Mieten von fremden Autos für einen kurzen Zeitraum, kann dabei helfen, viel Geld zu sparen. Die Autos müssen nicht selbst angeschafft werden, sondern man mietet die Fahrzeuge einfach nach Bedarf. Die Miete kann für wenige Stunden bis hin zu mehreren Wochen geplant werden. Man bezahlt dann auch nur für den Zeitraum, in dem man das Fahrzeug auch nutzt. Finanzielle Einbußen durch Wertverfall und Erhaltungskosten müssen für die Zeit, in dem man das Fahrzeug nicht nutzt, dann auch nicht in Kauf genommen werden.

Carsharing der Umwelt zuliebe: Nachhaltigkeit

Carsharing ist natürlich auch noch gut für die Umwelt. Der Straßenverkehr ist einer der Hauptverursacher für CO2 in der Luft. Insbesondere in Städten, in denen häufig viel Verkehr herrscht und sich die Autos zu den Stoßzeiten stauen, ist die Belastung mit CO2 besonders hoch. Dazu kommt jedoch auch noch die Energie, bzw. das ausgestoßene CO2, das bei der Produktion des Autos benötigt wird. So wird ein Auto schnell zum fahrenden Klimasünder auf vier Rädern.

Beim Carsharing spart man zumindest die Energie der Produktion für ein eigenes Auto ein, da ein Auto von vielen Fahrern immer nur für den Bedarfsfall gemietet wird. Weil die Auslastung der Fahrzeug dann optimiert ist und diese viel weniger stehen, benötigt man weniger Autos im Straßenverkehr. Das bedeutet nochmals eine deutliche Verbesserung der Luft in den Städten. Wer sich also für den Umweltschutz engagiert und nachhaltiger leben will, der sollte in jedem Falle auf Carsharing zurückgreifen.

Flexibilität und optimaler Zustand der Autos

Oftmals wird mit Carsharing ein Verlust an Mobilität und Flexibilität in Verbindung gebracht. Das resultiert daraus, dass man kein eigenes Auto hat, das man im Bedarfsfall einfach nutzen kann. Genau das Gegenteil ist aber eigentlich der Fall. Dadurch, dass das Fahrzeug vom Anbieter immer in einem guten Zustand gehalten wird, sind über Carsharing gemietet Fahrzeuge immer sofort einsatzbereit und man muss sich nicht um TÜV, Wartung oder andere Probleme bei der Verfügbarkeit kümmern.

Auf dem Land oder in kleineren Städten ist Carsharing möglicherweise nicht optimal – oftmals gibt es dann jedoch gar keinen Carsharing Anbieter. In Großstädten hingegen ist die Dichte an Carsharing Fahrzeugen regelmäßig so hoch, dass man sich keine Gedanken um die Flexibilität oder Verfügbarkeit machen muss. Einfach die App des Anbieters öffnen, das nächste Fahrzeug oder die nächste Station wählen und schon kann man ein Auto kurzfristig und flexibel mieten.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *